Ulrike Sämann

Offene Kirche

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1976 - 1977 Diakonisches (soziales) Jahr vermittelt vom ökumenischen Rat der Kirchen in einem Kinderheim in Sedan/Frankreich
  • 1977 - 1982 Studium der Haushalts- und Ernährungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen
  • 1982 - 1983 Ernährungsberaterin bei der Verbraucherzentrale Hessen in Frankfurt
  • 1983 - 1986 Ernährungsreferentin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz
  • 1986 - 1988 und 1991 - 1998 Auslandsaufenthalt in Kolumbien (Ehemann promoviert dort als Agraringenieur und leitet später landwirtschaftliches Entwicklungshilfeprojekt in Cali)
  • 2007 - 2008 Pädagogische Mitarbeiterin beim Internationalen Bund (IB) in Esslingen
  • ab 2008 Pädagogische Lehrkraft im Beruflichen Ausbildungsezntrum (BAZ) in Esslingen (Einrichtung unter dem Dach der Diakonie Stetten)

Neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten in Kirche und Gesellschaft

  • 1993 - 1998 Mitglied des Kirchenvorstandes (und teilweise Vorsitzende) der deutschen, evangelischen Kirchengemeinde in Cali/Kolumbien
  • seit 1999 Elternvertretin in Grundschule und Gymnaisum und dort seit langen Jahren
  • Mitglied der Schulkonferenz
  • seit 2003 Vertreterin der Kirchengemeinde Plochingen im Arbeitskreis "Ökumene und Mission" des Kirchenbezirks
  • seit 2003 Kirchengemeinderätin in Plochingen und dort im Kindergartenausschuss
  • seit 2003 Redaktionsmitglied des Gemeindebriefs der Kirchengemeinde Plochingen
  • seit 2008 Vorsitzende der Bezirkssynode Esslingen
  • seit 2008 Delegierte des Kreisdiakonieverbandes Landkreis Esslingen
  • seit 2012 beteiligt an der Arbeitsgruppe "langfristger Perspektivenprozess" des Kirchenbezirks Esslingen
  • seit September 2013 Stadträtin in Plochingen (Nachrückerin)
  • langjährige Sängerin in der Kantorei Plochingen und zwischendurch der Kantorei Gie0en und der kantorei Mainz
  • viele Jahre engagiert in der Jugendarbeit in Plochingen (Teilnehmerin, Gruppenleiterin, Freizeitmitarbeiterin)
  • lange Jahre Elternvertreterin in der Musikschule Plochingen
  • lange Jahre aktive Mitarbeiterin im Mensaverein des Gymnaisums Plochingen

Familienstand/Kinder

  • verheiratet mit Dr. Karl Müller-Sämann (selbständiger Diplom-Agraringenieur)
  • vier Söhne

Persönliche Interessen

  • Musik (Singen und Klavierspielen)
  • Gartenarbeit
  • Wandern
  • Lesen
  • Zusammensein mit meiner großen Familie
Ich möchte, dass unsere Kirche Volkskirche für ganz unterschiedliche Bevölkerungsgruppen - und nicht nur für die Kerngemeinde - ist und bleibt. Ich möchte dazu beitragen, dass unsere Kirche nicht nur für sich als selbstgefällige Gruppe steht, sondern mit ihrer christlichen Botschaft eine wichtige Stimme in der Gesellschaft darstellt, deren Meinung zu den unterschiedlichsten Themen gefragt ist.
Ulrike Sämann