Dr. Waltraud Bretzger

Offene Kirche

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1965-1968: Grundschule in Stetten a. d. Fildern
  • 1977: Abitur am Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium in Leinfelden- Echterdingen
  • 1977-1985: Studium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen an der Fakultät für Chemie und Pharmazie im Studiengang Chemie (Diplom)
  • 1984/1985: Diplomprüfung und experimentelle Diplomarbeit
  • 1985-1988: experimenteller Teil der Dissertation an der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Eberhard-Karls-Universität, Tübingen unter Leitung von Prof. Dr. H. Schott zum Thema: „Wege zur Präparativen Oligonucleotidsynthese“, in der Zeit wissenschaftliche Angestellte
  • 1990/91: Promotion an der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Eberhard-Karls-Universität
  • Berufstätig seit 1991

Neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten in Kirche und Gesellschaft

  • seit Juli 2009 Stadträtin der Stadt Heidenheim an der Brenz
  • Stellv. Vorsitzende im Ausschuss für Diakonie in der 14. Landessynode
  • seit 2001 Kirchengemeinderätin an der Auferstehungskirchengemeinde, Heidenheim
  • Mitglied der Bezirkssynode, Dekanat Heidenheim
  • 2. Vorsitzende des „Haus der Familie e.V.“, Heidenheim
  • Mitglied in Kuratorium der Evangelischen Akademie, Bad Boll
  • Mitglied im Beirat der Evangelischen Heimstiftung, Heidenheim
  • Mitglied der Offenen Kirche, Evangelische Vereinigung in Württemberg
  • Gründungsstifterin der Jugend – und Sozialstiftung der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Heidenheim an der Brenz
  • Mitglied im Evangelischen Bauernwerk in Württemberg e.V.
  • Gründungsmitglied der Ökumenischen Energiegenossenschaft Bad Boll e.V.
  • Mitglied im Stiftungsrat der Amos Preis Stiftung
  • mehrere Jahre 2. Vorsitzende des Gesamtelternbeirats der Stadt Heidenheim an der Brenz
  • langjährige Elternarbeit und Vorsitzende des Elternbeirates an der Rauhbuch Grundschule, Heidenheim
  • Mitgliedschaft in der Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Ortsvorstand Heidenheim a.d. Brenz, in der Arbeiter Wohlfahrt, beim Heidenheimer Sportbund, dem 1. Fußballclub Heidenheim 1846,beim Deutschen Roten Kreuz, im Deutschen Allergie und Asthma Bund.

Familienstand/Kinder

  • seit 1981 verheiratet mit Peter (Rechtsanwalt und vereidigter Buchprüfer)
  • zwei Kinder: Frauke (24 Jahre, M.Sc.) und Alexander (17 Jahre, Schüler)

Persönliche Interessen

  • Sport mit der Familie (fahrradfahren, Joggen, Basketball)
  • lesen (Krimis aus aller Herren Länder)
  • Musik hören (Bach, Jazz)
  • reisen (Bergwandern nach Südtirol oder in fernere Länder)
Wer das Glück hat, in stabilen familiären Verhältnissen leben zu dürfen, durch seinen Beruf ein finanzielles Auskommen hat und wen keine gesundheitlichen Sorgen plagen, der hat heutzutage die moralische Verpflichtung, einen Teil seiner Arbeitskraft in gesellschaftsdiakonische Bereiche zu investieren, um für all diejenigen einzutreten, die unserer Hilfe bedürfen.
Dr. Waltraud Bretzger