Angelika Herrmann

Offene Kirche

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1978 Abitur am Friedrich-List-Gymnasium in Asperg
  • 1978 - 1986 gehobene Beamtenlaufbahn in der allgemeinen Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg
  • 1987 Wechsel zum Ministerium für Wissenschaft und Kunst
  • 1987 - 1998 Kinderzeiten und Beurlaubung wegen Erziehung Kinder, reduzierte Tätigkeit im Architektenbüro und Mitarbeit in der Verwaltung CVJM Ludwigsburg
  • ab 1.10.2000 Verwaltungsangestellte für die Evang. Gesamtkirchengemeinde Ludwigsburg im Arbeitsbereich Verwaltung Immobilien, Baubetreuung, Gebäudemanagement, Spendenverwaltung, Sicherheitsbeauftragte Diakonie- und Sozialstation und Gesamtkirchengemeinde Ludwigsburg

Neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten in Kirche und Gesellschaft

  • 1975 - 1978 Jugendarbeit Erlöserkirchengemeinde Ludwigsburg - Disco Club 19
  • 1979 - 1982 Kreativ-Freizeiten für junge Erwachsene - CVJM Ludwigsburg
  • Mitglied Vorstand CVJM Ludwigsburg - Redaktion Vereinszeitung Blickpunkt
  • 1988 -1994 Leitung Krabbelgruppen, Kindercafé Kirchengemeinde Neckarweihingen, Mitarbeit Gottesdienst für kleine Leute
  • Gründungsmitglied ARGE Campus Innenstadtschulen Ludwigsburg
  • Leitung Weltgebetstags-Team Kirchengemeinde Neckarweihingen/ Hoheneck
  • seit 2007 KGR in Kirchengemeinde Neckarweihingen

Familienstand/Kinder

  • seit 1982 verheiratet mit Hans-Joachim Herrmann
  • zwei Töchter (Jg. 1987/1989)

Persönliche Interessen

  • Kunst und Architektur
  • Städtereisen und Museen
  • Kirchenbesichtigungen
  • lesen (Krimis und spannende Romane)
  • tanzen
  • Musik hören (Rock und Popmusik, auch Konzertbesuche)
  • gemeinsame Motorradurlaube mit meinem Mann genießen - kurvenreiche Pässe fahren, durch schöne Landschaften cruisen und Neues entdecken
Bei all meiner Arbeit in und für die Kirche ist mir immer wichtig, allen, vor allem auch kirchenfremden Menschen, den Bezug zur Kirche zu ermöglichen und ein Stück Heimat anzubieten. Kirche muss da sein, wenn sie gebraucht wird. Unsere Kirche muss zeigen, was wir zu bieten haben und was Kirche für uns und unsere Gesellschaft leistet. Wir müssen dem Trend der Kirchenaustritte entgegenwirken. Aus unserer Gemeindebefragung 2009 in Neckarweihingen habe ich gelernt, dass es wichtig ist, auf die Menschen in unseren Gemeinden zuzugehen und nach den Bedürfnissen zu fragen. "Mein Traum von Kirche" war das Motto unserer Befragung. Mit all diesen Erfahrungen aus dem Ehrenamt und meiner Arbeit bei der Evang. Gesamtkirche in Ludwigsburg möchte ich mich gerne in unsere Landeskirche einbringen - und meinen Teil zum "Traum von Kirche" beitragen.
Angelika Herrmann