| Landeskirche

„Frisch, unkonventionell und kreativ“

Zehntausende junge Menschen feiern die Reformation

Zehntausende junge Menschen haben am Abend des 31. Oktober 2018 bei „ChurchNight“-Veranstaltungen die Reformation gefeiert. Unter dem Motto "frisch, unkonventionell und kreativ" gab es in ganz Deutschland hunderte Angebote, unter anderem in Freudenstadt, Bielefeld, Magdeburg und Stuttgart. Die Veranstaltungen ermöglichen jungen Menschen, nach ihren Vorstellungen Kirche zu gestalten.

6348
© Michael Schaffert

501 Jahre nach dem Thesenanschlag des Reformators Martin Luther an der Wittenberger Schlosskirche organisierten Kirchengemeinden, kirchliche Werke und evangelische Jugendorganisationen wie der CVJM nicht alltägliche Veranstaltungen. So gab es in Görlitz eine Kinderkirchennacht mit Nachtwanderung und Übernachtung, in Esslingen einen Abend für alle Generationen mit Konzert, und in Herne einen großen Jugendgottesdienst, teilte das EJW weiter mit.

In Fellbach bei Stuttgart wurde im Rahmen der ChurchNight das "Pop-Oratorium Luther" aufgeführt. Auf der Bühne standen knapp 300 Sängerinnen und Sänger eines eigens gebildeten Projektchors. Veranstalter waren die Stiftung Creative Kirche, die Kirchengemeinde und der CVJM Fellbach.

Die "ChurchNights" stärkten evangelische Identität, ermöglichten eine positive Wahrnehmung des Reformationstags in der Öffentlichkeit und böten vielen Besuchern eine fröhliche Alternative zu den oft gruseligen Bräuchen und Aktionen an diesem Abend, hieß es beim EJW. Die ersten "ChurchNights" wurden auf Initiative des EJW im Jahr 2006 gefeiert.

Quelle: Evangelischer Pressedienst/Evangelisches Jugendwerk in Württemberg