Forum - Digitalisierung in der Landeskirche am 5. Mai 2022

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.

Wie geht Kirche in der digitalen Welt? Was passt zu Kirche? Wie muss sich Kirche entwickeln, um bei Digital Natives und Followern im Kopf, im Gespräch, auf dem Smartphone präsent zu sein? Viele Fragen! Antworten gab's unter anderem bei den bislang acht Digitalisierungsforen der württembergischen Landeskirche. Hier finden Sie detaillierte Informationen und die Anmeldung zur 2022er Ausgabe des Forums - diesmal gemeinsam mit der badischen und der bayrischen Landeskirche. Die Veranstaltung findet rein digital statt.

 

Editorial

Herzlich willkommen zum „Forum - Digitalisierung in der Landeskirche“ unter dem Gesamtthema: „Die digitale Gemeinde“. Wir werden diese Veranstaltung als Digital-Konferenz durchzuführen.

Inhaltlich wird es sehr konkret um die verschiedenen Bereiche der örtlichen Gemeindearbeit gehen und wie Digitalisierung die Gemeindearbeit unterstützt, verändert, erweitert …

Stefan Werner, Direktor im Oberkirchenrat der württembergischen Landeskirche.Gottfried Stoppel/elk-wue.de

Unter anderem werden wir erste Ergebnisse aus dem Projekt „Die digitale Mustergemeinde“ vorstellen, das wir derzeit gemeinsam mit der Badischen und der Bayrischen Landeskirche durchführen. Daher veranstalten wir das Forum Digitalisierung gemeinsam und in Kooperation mit den Kirchen im süddeutschen Raum.

Wir freuen uns, dass wir hochkarätige Referierende für die Keynotes gewinnen konnten, die mit uns den offenen Fragen nachgehen und versuchen, Antworten zu finden. 

In den Teilforen am Nachmittag möchten wir anhand von Praxis-Modellen aus den beteiligten Landeskirchen einige der Themen vertiefen, mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen und Anregungen zur Umsetzung geben.

Stefan Werner

für die drei gastgebenden Landeskirchen


Hinweis

Die Anmeldung ist inzwischen geschlossen.


Das Programm

Ab 9:30 Uhr: Ankommen, Technik-Check, inhaltliche Einstimmung

10:00 Uhr: Begrüßung und geistlicher Impuls mit dem Landesbischof der Evang.-Luth. Kirche in Bayern Dr. Heinrich Bedford-Strohm

10:15 Uhr: Projektvorstellung - Die digitale Mustergemeinde (Dr. Nico Friederich, Dr. Jörg Ohnemus, Dr. Thomas Zeilinger)

10:30 Uhr: Keynote: Wir können mehr als wir denken - Digitale Erweiterung von Präsenzgemeinden als Chance für die Kirchenentwicklung (Prof. Dr. Holger Sievert)

11:00 Uhr: Rückfragen zur Keynote

11:20 Uhr: interaktives Begegnen und Vertiefung

12:00 Uhr: Mittagspause

13:00 Uhr: Talkrunde mit Vertretern der gastgebenden Kirchen (Dr. Nikolaus Blum, Stefan Werner, Martin Wollinsky), Moderation Miriam Hechler

13:30 Uhr: Teilforen - Interaktive Gesprächs- und Austauschforen zu Praxis-Modellen im kirchlichen Kontext

14:15 Uhr: Teilforen - Interaktive Gesprächs- und Austauschforen zu Praxis-Modellen im kirchlichen Kontext

15:00 Uhr: Pause

15:15 Uhr: Keynote: Überlegungen der Präses der Synode der EKD zur Digitalisierung in Gemeinden (Anna-Nicole Heinrich)

15:45 Uhr: Wort auf den Weg: "Auf dem Weg zur digitalen Gemeinde" (Ralf Albrecht, Marlis Barkowski, Anna Paola Bier)

16:00 Uhr: Abschluss

 


Die Themen der Teilforen

Wir planen verschiedene parallel stattfindende Teilforen. Zwei der Teilforen können Sie besuchen. In den Teilforen werden unterschiedliche Aspekte kirchlicher Arbeit im Hinblick auf praktische Digitalisierung vorgestellt. Dadurch erhalten Sie Anregungen und Impulse zur Umsetzung in der eigenen Gemeinde oder Bezirk.

Bitte beachten Sie, dass sich einige Teilforen an alle Teilnehmenden richten und einige nur an Teilnehmende aus einzelnen Landeskirchen.

Digitale Mustergemeinde

 

Motivieren und verändern

Change Management in Gemeinden bedeutet vor allem: Menschen mitnehmen auf dem Weg der Veränderungsprozesse. Was ist dabei beachtenswert und hilfreich? Wie kann mehr Partizipation und damit Mitgestaltung der Veränderung durch die Beteiligten gefördert werden? Dazu bekommen wir in diesem Teilforum Impulse. (Referentin: Ilse-Dore Seidel)

Verwalten und organisieren

Microsoft 365 mit MS Teams steht den Gemeinden in Baden und Württemberg über das XXX bzw. das "PC im Pfarramt" Programm flächendeckend zur Verfügung. Doch wie lässt sich damit in der Praxis arbeiten? Wir zeigen Konzepte und best practice aus den Gemeinden. (Referenten: Dr. Nico Friederich, Dr. Jörg Ohnemus)

Mit Microsoft 365 und dem Digitalen Gemeindemanagement stehen den Gemeinden in Württemberg zwei Plattformen für Zusammenarbeit und Gemeindeverwaltung zur Verfügung. Was unterscheidet diese und wie kann ich die Stärken der jeweiligen Plattform bestmöglich nutzen? Wir zeigen Konzepte und geben Einblicke in die Umsetzung vor Ort.

Wir geben einen Überblick über die Neuigkeiten bei PC-im-Pfarramt und informieren über die anstehenden Veränderungen mit SharePoint Online und Multi-Faktor-Authentifizierung. Im Anschluss räumen wir gerne Zeit für Ihre Fragen und Antworten ein. (Referenten: Jan Beckhoff, Peter Pfrommer)

Ziel der Digitalen EKIBA ist eine zentrale Hardware-Ausstattung in den Gemeinden, Dekanaten usw. sowie die Einführung einer einheitlichen Software „Teams“, welches viele weitere Software-Programme in einem einzigen Programm vereinen soll. Hier bekommen Sie einen guten Überblick und ausreichend Raum für Rückfragen. (Referent: Oliver Schmitt)

Der Workshop stellt vor, wie virtuelle Arbeitsplätze und MS365 in der bayerischen Landeskirche künftig flexibles und zugleich abgestimmtes Arbeiten ermöglichen. (Referent: Jörg Blickle)

Verwaltungshandeln, das bisher in jeder Kirchengemeinde stattgefunden hat, wird in Zukunft im Auftrag und auf Weisung der Kirchengemeinden in Regionalverwaltungen durchgeführt. Wie sieht das konkret aus? Jenny Weißinger und Annika Dengler zeigen ganz konkret, wie das funktioniert. (Referentinnen: Jenny Weißinger, Annika Dengler)

 

 

Ankündigen und berichten

Welche Sozialen Netzwerke sind gerade im Trend, wer bewegt sich auf welchen Netzwerken und was erwarten die User dort? Diese Grundlagen und welche Möglichkeiten es für Kirchengemeinden in Social Media gibt, erfahren Sie in diesem Teilforum.  (Referentinnen: Miriam Angerstein, Nadja Golitschek)

In diesem Teilforum erfahren Sie, wie Sie das Beste aus Ihrer Social Media Arbeit für die Gemeinde herausholen können und die Inhalte so aufbereiten, dass sie optimal zur Plattform und zur Zielgruppe passen. (Referentinnen: Miriam Angerstein, Nadja Golitschek)

 

Durchführen und veranstalten

Kennen Sie Orgel 4.0 oder wie man mit Backtracking als Gottesdienstband oder Musikteam arbeitet? Woran orientiert sich das digitale Gesangbuch? Die Lieder-App Cantico und Ihre Einsatzmöglichkeiten. Zu diesen Themen bietet das Teilforum Anregung und Austausch.  (Referenten: KMD Peter Ammer, LKMD Matthias Hanke, Pfr. Matthias Weida)

Was unterscheidet eine hybride Veranstaltung von einer rein digitalen? Was ist zu bedenken im Hinblick auf Zielgruppe, Interaktion, Format und Liturgie? In diesem Teilforum bieten wir niederschwellige Infos zum Einstieg, praktische Anregungen und ausreichend Zeit für Fragen und Austausch. (Referentin: Barbara Weber)

Am 17. September 2022 findet in Kooperation mit anderen Landeskirchen ein Digitaltag mit dem Schwerpunkt digitale und hybride Verkündigungs- und Gottesdienstformate statt. Dabei geht es um Formate, Technik, Rechtsgrundlagen, inhaltliche Gestaltung sowie um die Frage der Gemeinschaft im digitalen Raum und wie Abendmahl digital gestaltet werden kann.

Infos hierzu gibt es unter Digitaltag 17.9. - Kirchendigital

 

Offenes Feedback-Forum


Referierende

Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evang.-Luth. Kirche in BayernBild © ELKB/Rost

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm ist seit 2011 Landesbischof der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und seit 2013 Mitglied im Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Im digitalen Raum ist er u.a. durch seinen ‚morgendlichen Videogruß‘ per Youtube bekannt geworden, der in verschiedenen sozialen Netzwerken eine wahrnehmbare Reichweite erzielt.

Prof. Dr. Holger Sievert Bild: Causalux-Fotografie

Prof. Dr. Holger Sievert

Prof. Dr. Holger Sievert lehrt Kommunikationsmanagement an der Hochschule Macromedia in Köln und leitet dort die Fakultät "Kultur - Medien - Psychologie". Er hat Publizistik und Evangelische Theologie studiert - diese beiden Themen bringt er seit einigen Jahren in Forschung und Beratung zusammen. Die Studien zur digitalen Mustergemeinde hat er wissenschaftlich geleitet.

Anna-Nicole HeinrichBild: Peter Bongard / EKD

Anna-Nicole Heinrich

Anna-Nicole Heinrich kommt aus Regensburg und ist seit 2021 die bis jetzt jüngste Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland. Aktuell studiert sie im Masterstudium „Digital Humanities“ und „Menschenbild und Werte“. Über Religionsunterricht und Jugendarbeit hat sie einen Zugang zum Glauben und zur Evangelischen Kirche gefunden und macht sich stark für eine mutige Kirche, die unverzagt in die Zukunft blickt und die frohe Botschaft verständlich formuliert. Neben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Evangelischen Kirche und ihrem Studium arbeitet Anna-Nicole Heinrich mit einer halben Stelle an der Universität Regensburg.

Mitwirkende im Plenum

Dr. Nikolaus Blum, Leiter des Landeskirchenamts der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Stefan Werner, Direktor im Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Martin Wollinsky, Leiter des Referats Finanzen, Bau und Umwelt im Evangelischen Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Baden

Miriam Hechler, Pfarrerin in Stuttgart und Mitglied im DigiRat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Dr. Nico Friederich, Verantwortlicher für den digitalen Wandel in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Dr. Jörg Ohnemus, Stabsstelle Digitalisierung in der Evangelischen Landeskirche in Baden

Dr. Thomas Zeilinger, Beauftragter für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Ralf Albrecht, Prälat in Heilbronn und Mitglied im DigiRat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Marlies Barkowski, Projektleiterin Evaluation Digitalstrategie in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Anna Paola Bier, Pfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Baden in Ilvesheim

 

Moderation

Joachim Stängle (Herrenberg) moderiert das Forum Digitalisierung am 5. Mai 2022. Er ist selbstständig als Unternehmensberater, berät und begleitet Organisationen in Veränderungsprozessen und digitaler Transformation.

 

Hinweise

Die Anmeldung ist inzwischen geschlossen.

Das Hashtags zur Veranstaltung lauten #elkwuedigital | #elkbdigital | #digitaleekiba

Die Teilnahme am „Forum - Digitalisierung in der Landeskirche“ ist kostenlos.