Aufarbeitung

Nach dem Bekanntwerden von Gewalt- und Missbrauchsvorwürfen 2010 und in der Folgezeit meldeten sich auch im Bereich der Evangelischen Landeskirche und Diakonie Menschen, die Opfer von Gewalt und Missbrauch in evangelischen Heimen und Einrichtungen wurden.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl von Aufarbeitungsprojekten und Berichten dazu.

Eine Beschwerdekommission wurde 2014 eingerichtet, die Vorwürfen sexuellen Missbrauchs in kirchlichen Einrichtungen nachgeht. Die Unabhängige Kommission zur Gewährung von Leistungen in Anerkennung des Leids an Betroffene sexualisierte Gewalt wurde 2016 berufen und entscheidet über die Anträge von Betroffenen. Bisher (Juli 2018) wurden über 90 Anträge beschieden. Ca. 20% der Betroffenen nehmen das Gesprächsangebot der unabhängigen Kommissionsmitglieder an und sprechen über Erlebtes.

download

Info: 577 KB | PDF
11.06.2018

Informationsflyer
Opfer sexualisierter Gewalt - Leistungen in Anerkennung des Leids. Hinweise zu Verfahren und Ansprechpartner.

„Meine Seele hat nie jemanden interessiert“

Das Diakonische Werk Württemberg hat die Heimerziehung bis in die 1970er Jahre aufgearbeitet und in einem Buch veröffentlicht. Am 5. Juli 2017 wurde es vorgestellt.

„Manches haben wir geahnt, anderes hat uns überrascht, und vieles hat uns erschüttert. Es ist ein schwer verdauliches Dokument vom Versagen kirchlicher Institutionen gegen über den uns anvertrauten Kindern. Es zeigt aber auch, dass es immer wieder Menschen gab, die in diesem System von Vereinsamung nicht mitgemacht haben“, so Dieter Kaufmann, Vorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. „Eigentlich müsste es zur Pflichtlektüre für all diejenigen werden, die künftig in diesem Bereich arbeiten wollen.“

Das Buch ist über den Buchhandel erhältlich:Diakonisches Werk Württemberg (hg) „Meine Seele hat nie jemanden interessiert“. Heimerziehung in der württembergischen Diakonie bis in die 1970er-Jahre. 2017, Verlag der Evangelischen Gesellschaft. ISBN-10 3945369436

„… denn es ist ja unmöglich, Kinder allein zu lassen.“

Die Evangelische Jugendhilfe Hochdorf hat ihre Geschichte des Kinderheims Hochdorf aufarbeiten lassen. Der Historiker Bastian Loibl wurde beauftragt, eine Dokumentation der Zeit von 1944 bis 1975 zu verfassen.

Das Buch kann über die Homepage von Hochdorf -  Evangelische Jugendhilfe im Kreis Ludwigsburg e.V.  bestellt werden. 

„Uns wurde die Würde genommen“

Die Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde in Korntal hat als Mitglied im DWW am 7. Juni 2018 mit einer Pressekonferenz ihren Bericht zur Aufarbeitung der Heimerziehung veröffentlicht. In der Zeit von nach dem 2. Weltkrieg bis in die 80er Jahre wurden Kinder misshandelt und sexuell missbraucht.

Den Bericht und eine Kurzversion ist auf der Homepage der Brüdergemeinde Korntal und der Seite zur Aufklärung veröffentlicht.

Unabhängige Kommission der Bundesregierung

Im Auftrag der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs erstellte Marlene Kowalski eine Fallanalyse. Basis dieser Analyse sind schriftliche Berichte von Betroffenen an die Kommission sowie vertrauliche Anhörungen. In die Fallanalyse sind insgesamt 65 Fälle eingeflossen. Die Fallanalyse steht hier zum Download zur Verfügung.

Am 27. Juni 20018 fand das 3. Öffentliche Hearing der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs statt. Das Hearing widmete sich dem Thema „Kirchen und ihre Verantwortung zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs“. Die Dokumentation der Gespräche, Podien und eingesprochenen Geschichten der Betroffenen kann hier nachgehört werden.

Ansprechpartner

Dr. jur. Karin Kellermann-Körber

Unabhängige zentrale Ansprechstelle

Tübinger Straße 6
71088 Holzgerlingen

Tel.
07031 / 7495-17
Mail
Visitenkarte downloaden
Ursula  Kress

Ursula Kress

Beauftragte für Chancengleichheit im Evangelischen Oberkirchenrat

Gänsheidestr. 4
70184 Stuttgart

Tel.
0711 / 2149-572
Fax
0711 / 2149-9571
Mail
Visitenkarte downloaden

Miriam Günderoth

Projektstelle Prävention

Gänsheidestr. 4
70184 Stuttgart

Tel.
0711 / 2149-605
Fax
0711 / 2149-9605
Mail
Visitenkarte downloaden

Christina Wahl

Mitarbeiterin im Büro für Chancengleichheit

Gänsheidestr. 4
70184 Stuttgart

Tel.
0711 / 2149-571
Fax
0711 / 2149-9571
Mail
Visitenkarte downloaden
  • Downloads
    • Rundschreiben des evangelischen Oberkirchenrats in Württemberg zum Monitoring über die neue Projektstelle Prävention sexualisierter Gewalt
      download

      Info: 28 KB | PDF
      07.09.2015

    • Sonderauswertung des 2. Monitorings der Empfehlung des Runden Tisches „sexueller Kindesmissbrauch“ durch die Rambol Management Consulting
      download

      Info: 254 KB | PDF
      07.09.2015

    • Vollständiger Bericht zur Sonderauswertung der Landeskirche in Württemberg
      download

      Info: 557 KB | PDF
      07.09.2015