| Landeskirche

Arabische Gäste im Südwesten

Studenten aus dem Sultanat Oman besuchen Landeskirche und Uni Tübingen

Stuttgart/Tübingen. Acht Theologiestudenten aus dem arabischen Sultanat Oman sind seit Montag, 8. Juli, zu Gast bei der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Universität Tübingen. Insgesamt zwei Wochen lang haben die angehenden Imame und Religionslehrer Zeit, kirchliche Einrichtungen sowie den Universitätsbetrieb kennenzulernen.

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July empfing die omanischen Studenten im Oberkirchenrat in Stuttgart.privat

Es ist bereits der zweite Besuch einer Studentengruppe aus dem Sultanat im Südosten der Arabischen Halbinsel: Die erste Gruppe omanischer Studenten weilte 2018 in Württemberg - und wenn Pfarrer Heinrich Georg Rothe, der Islambeauftragte der Landeskirche, die Atmosphäre beim Auftakt-Besuch und der aktuellen Visite miteinander vergleicht, dann fällt ihm auf: „Die Stimmung ist diesmal viel entspannter und gelassener." 

Während 2018 „vielleicht noch Unsicherheiten" geherrscht haben, empfindet er nun gegenseitiges großes Vertrauen - und Aufgeschlossenheit. Rothe begleitet die Gäste, die zunächst an der Universität Tübingen ein im Vergleich zu ihrer Heimat "sehr unterschiedliches Universitätssystem" kennenlernten. Anschließend empfing der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July die Gruppe, wobei ein Teilnehmer nach Rothes Worten bereits Imam ist.

Die Frage nach Regeln

Für bemerkenswert hält der Pfarrer das Interesse der omanischen Studenten an religiösen Regeln. So habe ein Teilnehmer beispielsweise wissen wollen, was aus Sicht der evangelischen Kirche „Sünde" sei - und wie sich diese Sicht von der des Islam unterscheidet. Schließlich definiere sich der Islam „sehr stark über Regeln".

Besuch in sozialen Einrichtungen

Zum weiteren Besuchsprogramm gehören am Donnerstag, 11. Juli, das Kennenlernen des Diakonischen Werkes sowie Besuche in einer Behinderteneinrichtung und einer Flüchtlingsunterkunft. Tags darauf werden die Gäste am Freitagsgebiet in einer Reutlinger Moschee teilnehmen.

Geplant sind zudem ein Tag im Hospitalhof der evangelischen Landeskirche, wo die Stuttgarter Prälatin Gabriele Arnold mit den Theologiestudenten über das Thema „Pluralisierung der Kirche" sprechen werde. Eine Exkursion in das ehemalige Benediktinerkloster Alpirsbach sowie der Besuch eines in arabischer Sprache gefeierten koptischen Gottesdienstes in Degerloch sollen das Programm ergänzen

Gegenbesuch ab September

Ein Besuch deutscher Studenten im Sultanat Oman ist nach Rothes Worten vom 6. September bis 11. Oktober geplant. Angehende evangelische Theologen werden dabei zwar die Mehrheit stellen, jeweils ein Platz ist aber auch für einen katholischen und einen muslimischen Studenten reserviert.