Gedenktage 2015

In der Gedenktagesammlung porträtieren wir Personen von kirchlicher, insbesondere württembergischer Bedeutung, deren Geburts- und Sterbetage sich jähren. Die Texte sowie das dazugehörige Bildmaterial stehen Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen zur Verwendung in Gemeindebriefen, kirchlichen Broschüren oder Faltblättern unter Beachtung der Quellenangaben kostenfrei zur Verfügung.

125. Todestag

1317
© Wikimedia Commons - Karlo

Gerok hatte schon als Schüler und Student Gedichte geschrieben. Aber erst mit 42 Jahren veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband "Palmblätter". Dann ging die Post ab: Der Gedichtband verkaufte sich wie geschnittenes Brot. 1900 erschien er in der 400. Auflage. Die Leserschaft lag dem religiösen Dichter zu Füßen.

    • Karl Gerok - Foto
      download

      Info: 287 KB | JPG
      30.01.2015

    • Karl Gerok - 14. Januar, 125. Todestag
      download

      Info: 106 KB | PDF
      14.01.2015

200. Todestag

1318
© EPD-Bild

Zuerst Student der Theologie, dann der Rechtswissenschaften, später Journalist und Lyriker: Matthias Claudius ging seinerzeit vielen Tätigkeiten nach. Weiten Kreisen ist er aber vor allem als Dichter des Abendlieds "Der Mond ist aufgegangen" bekannt.  Am 21. Januar 1815 ist Claudius in Hamburg gestorben.

    • Matthias Claudius - 21. Januar, 200. Todestag
      download

      Info: 102 KB | PDF
      21.01.2015

200. Geburtstag

1319
© Wikimedia Commons - Karlo

Gerok hatte schon als Schüler und Student Gedichte geschrieben. Aber erst mit 42 Jahren veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband "Palmblätter". Dann ging die Post ab: Der Gedichtband verkaufte sich wie geschnittenes Brot. 1900 erschien er in der 400. Auflage. Die Leserschaft lag dem religiösen Dichter zu Füßen.

    • Karl Gerok - Foto
      download

      Info: 287 KB | JPG
      30.01.2015

    • Karl Gerok - 30. Januar, 200. Todestag
      download

      Info: 106 KB | PDF
      30.01.2015

200. Geburtstag

1321
© Großheppacher Schwesternschaft

1856 gründete Canz in Großheppach im Remstal die erste Bildungsanstalt für ev. Kleinkinderpflegerinnen in Württemberg. Die "Großheppacher Schwesternschaft" umfasst mittlerweile eine ev. Fachschule für Sozialpädagogik sowie für Altenpflege, ein Wohn- und Pflegestift sowie ein Kinder- und Gästehaus.

    • Wilhelmine Canz - Foto
      download

      Info: 2 MB | JPG
      27.02.2015

    • Wilhelmine Canz - 27. Februar, 200. Geburtstag
      download

      Info: 74 KB | PDF
      27.02.2015

500. Geburtstag

1322
© EPD Bild - Erich Lessing

Teresa von Ávila zählt zu den Großen unter den wenigen bekannten Frauengestalten der Kirchengeschichte. Als 7-Jährige wollte sie das Martyrium erleiden. Es folgten weitere gesundheitliche und religiöse Krisen, bevor sie eine beispiellose Karriere als Mystikerin begann.

    • Theresa von Avila - 30. März, 500. Geburtstag
      download

      Info: 98 KB | PDF
      28.03.2015

225. Todestag

1323
© Archiv der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Er ist als "Mechanikerpfarrer" von Herzog Carl Eugen in die Geschichte eingegangen. Er gilt als Schöpfer der Waagenindustrie auf der Schwäbischen Alb und entwarf komplizierte Rechenmaschinen, die ihm halfen, Uhren zu bauen. Dass er auch als Theologe Großes leistete, geht in seinen Errungenschaften als Ingenieur fast unter. 

    • Philipp Matthäus Hahn - Foto
      download

      Info: 766 KB | JPG
      02.05.2015

    • Philipp Matthäus Hahn - 2. Mai, 225. Todestag
      download

      Info: 100 KB | PDF
      02.05.2015

500. Geburtstag

1324
© Archiv der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Herzog Christoph von Württemberg war der maßgebliche Gestalter des evangelischen Württemberg, dessen Spuren Land und Landeskirche noch heute prägen. In die Wiege war ihm dies allerdings nicht gelegt.

    • Herzog Christoph von Württemberg - Foto
      download

      Info: 270 KB | JPG
      12.05.2015

    • Herzog Christoph von Württemberg - 15. Mai, 500. Geburtstag
      download

      Info: 98 KB | PDF
      12.05.2015

600. Todestag

1320
© EPD-Bild

"Heute bratet ihr eine Gans, aber aus der Asche wird ein Schwan entstehen", soll Jan Hus am Tage seiner Hinrichtung auf dem Konstanzer Konzil gesagt haben. "Husa" steht tschechisch für "Gans". Theologen deuteten den Schwan auf Luther hin und machten ab dem 18. Jh. den Schwan zum Symbol des Reformators.

    • Jan Hus - 6. Juli, 600. Todestag
      download

      Info: 96 KB | PDF
      06.07.2015

50. Todestag

1325
© Albert Schweitzer Zentrum Frankfurt a. M.

Den Urwalddoktor aus Lambarene kennt jeder. Aber Albert Schweitzer war auch ein Bestsellerautor als Musikwissenschaftler, ein gefeierter Konzertorganist sowie promovierter Theologe, Philosoph, Mediziner, Pazifist und seit 1952 Friedensnobelpreisträger.

    • Albert Schweitzer - Foto
      download

      Info: 1 MB | JPG
      04.09.2015

    • Albert Schweitzer - 4. September, 50. Todestag
      download

      Info: 99 KB | PDF
      04.09.2015

200. Jahrestag

1364
Die Basler Mission © Missionsarchiv Basel

Die Basler Mission wurde 1815 als dritte deutschsprachige Missionsgesellschaft gegründet. In Basel angesiedelt, baute das überkonfessionelle Werk auf die internationalen Kontakten der dortigen Handelsleute. Ihr deutscher Zweig war Gründungsmitglied des Evangelischen Missionswerkes in Südwestdeutschland und hat als Teil der Evangelischen Mission in Solidarität seinen Sitz in Stuttgart.

    • Basler Mission - Foto
      download

      Info: 312 KB | JPG
      25.09.2015

    • Basler Mission - 25. September, 200. Jahrestag
      download

      Info: 91 KB | PDF
      25.09.2015

1365
© Evangelische Kirchengemeinde Möttlingen

Gottliebin Dittus war eine einfache Frau, die begierig alle Bildungsmöglichkeiten nutzte, die sich ihrem in äußerlicher Armut und Enge verlaufenden Leben boten: die Volksschule im Dorf, Konfirmandenunterricht, Gottesdienste und Kinderlehre beim Möttlinger Pfarrer Christian Gottlob Barth. Heute vor 200 Jahren ist sie geboren.

    • Gottliebin Dittus - Foto
      download

      Info: 30 KB | JPG
      13.10.2015

    • Gottliebin Dittus - 13. Oktober, 200. Geburtstag
      download

      Info: 97 KB | PDF
      13.10.2015

70. Jahrestag

1326

Auf einer Ratstagung der unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges neugebildeten EKD wurde am 19. Oktober 1945 in Stuttgart ein Text verlesen und verabschiedet, der als „Stuttgarter Schuldbekenntnis“ in die Kirchengeschichte eingegangen ist. 

    • Stuttgarter Schuldbekenntnis - Foto
      download

      Info: 585 KB | JPG
      19.10.2015

    • Stuttgarter Schuldbekenntnis - 19. Oktober, 70. Jahrestag
      download

      Info: 96 KB | PDF
      19.10.2015

200. Geburtstag

1701
© Archiv der Tempelgesellschaft Stuttgart

Christoph Hoffmann wurde 1815 in Leonberg geboren und gründete später die Tempelgesellschaft, die aus der pietistischen Bewegung Württembergs hervorging. Hoffmann studierte Theologie in Tübingen und war unter anderem als Lehrer und Abgeordneter tätig. Heute ist sein 200. Geburtstag.

    • Christoph Hoffmann - Foto
      download

      Info: 28 KB | JPG
      02.12.2015

    • Christoph Hoffmann - 2. Dezember, 200. Geburtstag
      download

      Info: 94 KB | PDF
      02.12.2015

Pressestelle

Evangelische Landeskirche in Württemberg (K.d.ö.R.)

Pressestelle

Augustenstraße 124
70197 Stuttgart

Tel.
0711 / 22276-58
Fax
0711 / 22276-81
Mail
Visitenkarte downloaden

Ansprechpartner

Evangelische Landeskirche in Württemberg

Archiv

Balinger Str. 33/1
70567 Balingen

Tel.
0711 / 2149-373
Fax
0711 / 2149-180
Mail
Visitenkarte downloaden