| Politik

Allianz für den freien Sonntag

Fachtag zum Thema Sonntagsschutz und sozialverträgliche Arbeitszeiten

2013

Am Donnerstag, 3. März, findet im Rupert-Mayer-Haus in Stuttgart ein Fachtag zum Schutz des Sonntags statt. Die „Allianz für den freien Sonntag und sozialverträgliche Arbeitszeiten Baden-Württemberg“ möchte mit Teilnehmern und geladenen Gästen, unter anderem Brigitte Lösch, Landessynodale sowie Vizepräsidentin im Landtag von Baden-Württemberg, sowie weiteren Landtagsabgeordneten aktuelle Fragestellungen zum Schutz des Sonntags diskutieren:

Welche Möglichkeiten haben Bürgerinnen und Bürger, Bündnisse, Kirchen und Allianzen der ausufernden Sonntagsarbeit rechtliche Schranken zu setzen? Wie ist es um die Zeitsouveränität von Menschen in einer Arbeitswelt bestellt, die Erwerbsarbeit und die Ökonomisierung aller Lebensbereiche über alles stellt? Oder: Wer schützt den Sonntag als Tag gemeinsamer freier Zeit?

Die baden-württembergische Allianz für den freien Sonntag wendet sich mit diesem Fachtag an Kirchen und Gewerkschaften, Betriebsräte, Politiker, die Medien sowie sonstige Interessierte.

Mitglieder der „Allianz für den freien Sonntag in Baden-Württemberg“

- Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
- Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) der Evangelischen Landeskirche in Baden
- Evangelische Arbeitnehmerschaft (EAN) der Evangelischen Landeskirche in Baden
- Kolping Landesverband Baden-Württemberg
- Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Erzdiözese Freiburg und Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Arbeitnehmerpastoral Erzdiözese Freiburg
- Betriebsseelsorge Diözese Rottenburg-Stuttgart
- ver.di
- Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)