| Medien & Kultur

Infoabend zum Pop-Oratorium „Luther“

Rund 1.500 Sänger für Aufführung in Stuttgart gesucht

Mit Stars der Musical-Szene, einem großen Symphonie-Orchester, einer Band sowie mehreren tausend Sängern auf der Bühne stehen und Gänsehautfeeling erleben – das verspricht das Pop-Oratorium „Luther – Das Projekt der tausend Stimmen“. Wer sich an der Aufführung des Stücks am 21. Januar 2017 in Stuttgart beteiligen möchte, kann sich schon jetzt vorbereiten.

1903
Welturaufführung in der Westfalenhalle in Dortmund am 31. Oktober 2015. © Luther-Oratorium

Bei einem Informationsabend in der Stuttgarter Porsche Arena am Mittwoch, 17. Februar, 18.30 Uhr, können sich potenzielle Chorleiter und Chorleiterinnen, Sängerinnen und Sänger sowie andere Interessierte informieren. Auf dem Programm stehen unter anderem die Besichtigung der Halle und eine inhaltliche und musikalische Vorstellung des Pop-Oratoriums „Luther“ durch den Komponisten Dieter Falk. Weitere Informationen zum Infoabend und "Luther" gibt es im Internet oder telefonisch unter der Rufnummer 02302 / 28222 22.

Die ersten Proben für das Stück beginnen im Mai 2016. Insgesamt können sich rund 1.500 Sängerinnen und Sänger beteiligen. Die Aufführung in der Porsche Arena ist am 21. Januar 2017. Im Jahr 2017 jährt sich der Thesenanschlag des Reformators Martin Luther zum 500. Mal. „Das Pop-Oratorium nimmt Menschen mit hinein in die Reformationsgeschichte. So etwas brauchen wir für das Jubiläum“, sagt Prof. Dr. Dr. h. c. Margot Käßmann, Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum und Projektpatin des Pop-Oratoriums. Das Stück thematisiere die Grundanliegen der Reformation und bringe die Person Luther in einer zeitgemäßen Form neu und für jedermann verständlich ins Gespräch.

Projektpate Eckart von Hirschhausen lädt ein

Sängerinnen und Sänger gesucht! Sing' mit beim Pop-Oratorium Luther! Projektpate Eckart von Hirschhausen lädt zu...

Posted by Pop-Oratorium Luther on Monday, January 4, 2016

Das Pop-Oratorium „Luther“ veranstaltet die Evangelische Landeskirche in Württemberg in Kooperation mit der Stiftung Creative Kirche aus Witten, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und weiteren Partnern. Die Stiftung Creative Kirche ist eine selbständige kirchliche Stiftung innerhalb der Evangelischen Kirche von Westfalen.