| Landeskirche

Pilgern in Baden-Württemberg

Kirchen präsentieren sich gemeinsam auf Touristikmesse CMT

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg und die Diözese Rottenburg-Stuttgart präsentieren sich gemeinsam auf der Tourismus-Messe CMT. Sie findet von Samstag, 16. Januar, bis Sonntag, 24. Januar, auf der Landesmesse in Stuttgart statt.

Am gemeinsamen Info-Stand in Halle 6 (Stand 6 B 30) können sich Besucherinnen und Besucher über Urlaubs- und Freizeitangebote für Erwachsene, Familien und Alleinerziehende sowie über Exerzitien- und Einkehrhäuser informieren. Dort stellen auch Jugendwerke, Bildungseinrichtungen und kirchliche Reiseveranstalter ihre Angebote vor. Das Schwerpunktthema des Messeauftrittes lautet in diesem Jahr „Geh mit Gott – Pilgern in Baden-Württemberg“. Dazu informiert unter anderen eine neue Broschüre über die vier großen Pilgerwege durch Württemberg: den Jakobsweg, den Martinusweg, den Diakonie-Pilgerweg sowie den Oberschwäbischen Pilgerweg. Außerdem sind am ersten Messewochenende (16. und 17. Januar) beide Kirchen mit einem Stand zu „Pilgerwegen in Württemberg“ bei der Sonderausstellung „Fahrrad- und Erlebnisreisen“ in Halle 9 (Stand 9 B 66) vertreten.

Anlässlich des 2016 in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ausgerufenen Martinsjahrs zum 1.700. Geburtstag des Diözesanpatrons präsentiert die Diözese neue Teilstücke des rund 1.200 Kilometer umfassenden Martinuswege-Netzes. Als „Geburtstagsgeschenk“ erhalten außerdem am ersten Messesonntag (17. Januar) alle Besucher des Kirchenstandes mit Namen „Martin“ oder „Martina“ einen Martinuswege-Schal.

Um Pilgern und Wandern sowie um den touristischen Wachstumsmarkt des spirituellen Reisens wird es auch beim Empfang der beiden Kirchen am Donnerstag, 21. Januar, um 10 Uhr im ICS Internationales Congresscentrum (Raum 6) gehen. Dann werden Diözesanbischof Dr. Gebhard Fürst und Oberkirchenrat Prof. Dr. Ulrich Heckel das Wort ergreifen. Der Honorarprofessor für „Slow Tourism“ am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Westküste in Heide, Prof. Dr. Christian Antz, wird zum Thema „Pilgern und Wandern – Kirche und Tourismus auf dem Weg als gemeinsame Gastgeber“ sprechen.

An den beiden Messe-Sonntagen (17. und 24. Januar) gibt es jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf der SWR-Bühne in Halle 6 einen kirchlichen Frühschoppen mit Musik, Talk und geistlichen Impulsen. Zudem bieten die Kirchen an jedem Messetag um 12.45 Uhr „Atempausen“ mit kurzen geistlichen Impulsen und Ruhezeiten im Andachtsraum (Foyer des Eingangs Ost) an. Darüber hinaus ist im Foyer des Eingangs Ost ein „Forum der Kirchen“ eingerichtet, in dem sich die Besucher über den Jakobsweg informieren und mit Kennern des traditionsreichen europäischen Pilgerweges ins Gespräch kommen können.